Wie führe ich ein perfektes Bewerbungsgespräch?

Das Bewerbungsgespräch ist der letzte Schritt in den neuen Job. Geht es in dieser Drucksituation nur um aufwendige Vorbereitung und Glück? Das ist nur die halbe Wahrheit.


Das erste Bewerbungsgespräch steht an und die Aufregung steigt. Auch wenn das letzte mal schon eine gefühlte Ewigkeit her ist, lassen die Schweißperlen auf der Stirn nicht lange auf sich warten. Du willst ja schließlich den möglichst besten Eindruck im zukünftigen Unternehmen hinterlassen. Es kursieren diverse Horrogeschichten über diese ersten Zusammentreffen. Ein Freund war nicht gut genug vorbereitet, ein anderer Bekannter wurde danach gefragt, welches Küchengerät er wäre. Personaler machen dir das Bewerbungsgespräch nicht immer einfach.

Die letzte Hürde

Dich selbst vor Fremden zu präsentieren ist ja an sich schon nervenaufreibend genug. Dann soll man sich auch noch möglichst vorteilhaft darstellen und Überzeugungsarbeit leisten. Und als würde das alles noch nicht reichen lastet auch noch ein immenser Druck auf der Situation, weil so viel davon abhängt. Du hast schon viel Zeit und Kraft investiert, um überhaupt zum Bewerbungsgespräch eingeladen zu werden. Wenn's dann nicht klappt war all die Mühe umsonst. Den Job hat man jedenfalls verloren und der ganze Spaß geht von vorne los: Wieder ewig nach Jobs suchen, Stellenausschreibungen mühselig entziffern und dann hoffen, dass überhaupt eine Antwort kommt. Klar, dass man von Bewerbungsgespräch zu Bewerbungsgespräch unentspannter wird. So wird es immer schwerer, diese letzte Hürde vor dem neuen Job zu meistern.

Wenn's passt dann passt's

Die größte Herausforderung im Bewerbungsgespräch ist es, die richtigen Antworten zu finden. Wenn Du dich in einem Bereich nicht sonderlich gut auskennst, ist es auch nicht weiter verwunderlich, wenn Du in einem Gespräch darüber nicht gut dastehst. Oft sind auch die Jobangebote sehr undurchsichtig formuliert, sodass es schwer ist, sich ordentlich auf das anstehende Gespräch vorzubereiten. Wenn die Stelle aber gut zu dir passt, wirst Du immer was zu sagen haben. Und wenn Du über etwas sprichst, worüber Du auch gerne sprichst, kommst Du ganz von alleine viel selbsbewusster rüber. Um den Druck aus der ganzen Sache zu nehmen, kannst Du dich auf viele Jobs bewerben um so möglichst viele Bewerbungsgespräche einzuholen. So sammelst Du einerseits Erfahrung und andererseits ist es auch nicht mehr so dramatisch, wenn nichts aus der Bewerbung wird.

"Wer suchet der findet" war gestern

Selbst wenn Du schon ein glasklares Jobprofil vor Augen hast, ist es immer noch furchtbar aufwendig verschiedene Jobportale zu durchkämmen und unzählige Stellenangebote durchzulesen. Bei enwork kannst einmal alle deine Interessen in deinem Profil festlegen. Wir gleichen Jobangebote mit deinen Vorlieben und Kenntnissen ab, um dir dann maßgeschneiderte Stellen zu präsentieren. Mit einem Klick kannst Du dich bewerben und hast so innerhalb kürzester Zeit eine ganze Stange an Bewerbungen rausgeschickt. Da auch dein Profil wiederum zum Jobprofil passt, wirst Du so auch schnell zu einigen Bewerbungsgesprächen eingeladen. Du kannst im Vorfeld Fragen mit dem Arbeitgeber über einen direkten Chat klären und dich so ideal vorbereiten.
Erstell' jetzt dein Profil und stell dich auf das perfekte Bewerbungsgespräch ein.


Ein Artikel vonJonas Reiter
Jonas Reiter

Wir benutzen Cookies auf enwork.de

Wir nutzen Cookies um dir eine bessere Erfahrung zu bieten, unsere Seitenaufrufe zu analysieren und uns stetig für dich zu verbessern. Mehr über unsere Cookies und wie wir sie einsetzen erfährst du in unserer Datenschutzerklärung. Bitte aktiviere die Kategorien, die du zulassen möchtest!